„Erd und Himmel sollen singen“

Endlich! Endlich können wir uns wieder begegnen. Endlich können wir wieder gemeinsam ohne Maske an der frischen Luft singen. Das müssen wir ausnutzen und laden im August zu einer besonderen Gottesdienstreihe ein. Die Gottesdienste stehen unter der Überschrift: „Erd und Himmel sollen singen“. Sie finden im Freien statt, als „Klappstuhlgottesdienst“. Das heißt: Die Besuchenden werden gebeten, eine eigene Sitzgelegenheit  und gute Laune mitzubringen. Für alle Gottesdienste gibt es einen regensicheren Alternativort, den wir hoffentlich gar nicht nutzen müssen.

Sonntag, 1. August
18 Uhr Altefeld (Hof vor dem Dorfgemeinschaftshaus)

Sonntag, 8. August
9.30 Uhr Markershausen (Gutshof)

Sonntag, 15. August
11 Uhr Herleshausen (Hof Göpel, Lauchröder Straße)

Sonntag, 22. August
18 Uhr Archfeld (Hof Eisenberg, Johannesstraße)

Sonntag, 29. August
11 Uhr Nesselröden (Sportplatz)